"> Haartransplantation

Haartransplantation

Heutzutage sind viele Menschen aufgrund genetischer Veranlagungen oder Umweltfaktoren mit dem Problem des Haarausfalls konfrontiert. Obwohl Haarausfall ein häufiges Problem bei Männern ist, können auch Frauen mit dem Problem des Haarausfalls konfrontiert werden.

Neben genetischer Veranlagung und Umweltfaktoren kann es in manchen Fällen auch zu Haarausfall wie Sinusitis, verschiedenen Infektionen, Darmparasiten, B12- und Zinkmangel kommen. Während der Verlust von 100 Haarsträhnen pro Tag von Experten als normal angesehen wird, gilt es nicht als normal, mehr als 100 Haarsträhnen zu verlieren.

Haarausfall ist ein Zustand, der sowohl das soziale Leben als auch die Psychologie der Person negativ beeinflusst. Menschen, die ihre Haare verloren haben, möchten ihre Haare mit verschiedenen pflanzlichen Methoden zurückbekommen. Pflanzliche Methoden bieten jedoch keine Lösung für Haarausfall, insbesondere aus genetischen Gründen.

Dank der Haartransplantation werden viele Menschen das Problem der Glatze los und gewinnen ihr neues Haar zurück. Obwohl die Haartransplantation seit vielen Jahren praktiziert wird, ist diese Methode heute weit verbreitet. Die effektivste Methode zur Vorbeugung von Haarausfall ist die Haartransplantation.

Was sind Haartransplantationsmethoden?

Es ist möglich, neues Haar hinzuzufügen, um das verlorene Haar durch Haartransplantation zu ersetzen. Heutzutage kann die Haartransplantation mit vielen Techniken durchgeführt werden. Diese Techniken können wie folgt aufgelistet werden:

• FUT-Technik

• FUE-Technik

• DHI-Haartransplantation

• Roboter-Haartransplantation

• Hyperbare Haartransplantation

• Manuelle Schlagtechnik

Die am meisten bevorzugten unter diesen Methoden sind FUE- und DHI-Techniken. Bei der FUE-Methode werden die Haarfollikel im Nacken einzeln gesammelt, durch verschiedene Prozesse geführt und im Zielbereich platziert. Zu den Vorteilen dieser Methode gehören eine schnelle Erholungszeit und keine Narbenbildung.

Die DHI-Technik wurde in den letzten Jahren häufig verwendet. Der Unterschied dieser Methode zur FUE-Methode besteht darin, dass dank des speziellen Stifts Grooving und Haartransplantation gleichzeitig durchgeführt werden. Diese Situation verkürzt sowohl die Eingriffszeit als auch die Erfolgsquote.

Die am besten geeigneten Fachexperten werden für Sie ermittelt. Alle oben genannten Techniken können jedoch auf fast jeden angewendet werden. Bitte beachten Sie, dass Sie für die besten Ergebnisse einen Experten konsultieren sollten.

Bei wem wird eine Haartransplantation durchgeführt?

Die Haartransplantation wird bei Menschen angewendet, die in einem bestimmten Bereich dauerhaft ihre Haare verloren haben und mit dem Problem der Glatze konfrontiert sind. Diese Methode kann nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen angewendet werden. Obwohl nicht so häufig wie Männer, leiden auch Frauen unter Haarausfall und Gesichtskahlheit.

Haartransplantationsverfahren werden im Allgemeinen von Personen über 40 Jahren bevorzugt. Es ist jedoch zu sehen, dass sich auch Menschen in den Zwanzigern einer Haartransplantation unterziehen. Das Mindestalter für eine Haartransplantation beträgt 20 Jahre. Bei Personen unter 20 Jahren wird keine Haartransplantation durchgeführt.

Welchen Bereich betrachtet die Haartransplantation?

Haartransplantation; Es wird in privaten Krankenhäusern, Kliniken und einigen Schönheitszentren durchgeführt. Spezialisten, die wir als plastische Chirurgen kennen, können eine Haartransplantation durchführen. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass dieser Prozess von Experten und erfahrenen Personen auf diesem Gebiet durchgeführt werden sollte.

Haartransplantationen werden auch von plastischen Chirurgen in einigen staatlichen Krankenhäusern durchgeführt. Die Zahl der öffentlichen Krankenhäuser, in denen Haartransplantationen durchgeführt werden, ist jedoch sehr gering. Aus diesem Grund gehen viele Menschen für diese Operation lieber in Schönheitszentren oder private Krankenhäuser. Heute hat die Zahl der Kliniken, die diese Aufgabe übernehmen, erheblich zugenommen.

 

Vorbereitungsprozess für die Haartransplantation

Während der Vorbereitung der Haartransplantation müssen Sie auf einige Situationen achten. Diese Situationen sind unten aufgeführt.

• Rauchen und Alkoholkonsum sollten 1 Woche vor der Operation eingestellt werden.

• Koffeinhaltige Produkte sollten nicht konsumiert werden.

• Der Konsum von grünem Tee und Multivitaminen sollte 1 Woche vor der Operation eingestellt werden.

• Medikamente und Lotionen sollten mindestens 1 Monat vor der Operation nicht auf Kopfhaut und Haare aufgetragen werden.

• Haare sollten vor der Operation gewaschen werden. Gelee oder Spray sollten nicht verwendet werden.

• Vor der Operation kann eine leichte Mahlzeit eingenommen werden.

Abgesehen von diesen Situationen müssen Sie auch die von den Experten angegebenen Situationen beachten. Je mehr Sie die obigen Empfehlungen beachten, desto wahrscheinlicher wird Ihre Operation erfolgreich sein.

Wie wird eine Haartransplantation durchgeführt?

Die Haartransplantation ist eine vollständig personalisierte Methode. Bei diesem Vorgang werden die eigenen Haare des Patienten dem Ausfallbereich hinzugefügt. Dieses Haar wird normalerweise aus dem Nacken entnommen. Dies liegt daran, dass die Haare im Nacken widerstandsfähiger gegen Haarausfall sind.

Aus dem Nacken entnommene Haarfollikel werden Transplantate genannt. Nach örtlicher Betäubung werden diese Transplantate entnommen und der Kanalöffnungsprozess gestartet. Dann werden die mit Hilfe der geöffneten Kanäle entnommenen Transplantate einzeln in den Zielbereich gepflanzt. Die maximale Anzahl von Transplantaten, die an einem Tag transplantiert werden können, liegt bei etwa 1500. Wenn weitere Haartransplantationen durchgeführt werden sollen, wird das Verfahren am nächsten Tag fortgesetzt.

Nach dem Eingriff können die Menschen nach einer kurzen Beobachtung nach Hause gehen. Diese Operationen können abhängig von der durchzuführenden Technik einige Unterschiede aufweisen. Vor der Operation können Sie sich bei Ihrem Facharzt informieren und Antworten auf Ihre Fragen finden.

Was sind die Vorteile einer Haartransplantation?

Die Haartransplantation bietet viele Vorteile für diejenigen, die unter Glatzenproblemen leiden. Diese Vorteile lassen sich wie folgt auflisten:

• Es ist eine geeignete Methode für Männer und Frauen.

• Es bietet eine endgültige Lösung für durch genetische Faktoren verursachte Verschüttungen.

• Es bietet große Erfolge bei der Behandlung von großflächigem Haarausfall.

• Bietet Ihnen natürlich aussehendes Haar.

• Ihr Haar fällt nach dem Nachwachsen nicht aus.

• Es kann auch in den späten Stadien des Haarausfalls angewendet werden.

• Da die Operation unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird, verspürt der Patient keine oder Schmerzen.

Dank dieser Vorteile wird die Haartransplantation von vielen Menschen bevorzugt. Die Nachteile der Haartransplantation sind, dass es sich um ein langes Verfahren handelt, seine Kosten, Erholungszeit und neues Haarwachstum in einer langen Zeit. Viele Menschen ignorieren diese Nachteile jedoch und bevorzugen eine Haartransplantation, um die Glatze zu überwinden.

 

Ist Haartransplantation ein sicheres Verfahren?

Menschen, die eine Haartransplantation wünschen, stellen sich oft die Frage, ob eine Haartransplantation sicher ist und suchen eine Antwort. Die Haartransplantation ist ein äußerst zuverlässiges Verfahren, wenn sie von den richtigen Personen in der richtigen Umgebung durchgeführt wird. Vor Beginn des Eingriffs wird geprüft, ob die Person für diesen Eingriff geeignet ist.

Um erfolgreiche Ergebnisse bei der Haartransplantation zu erzielen, sollte die Wahl der Klinik oder des Krankenhauses sorgfältig getroffen werden. Wenn Personen, die keine Experten auf ihrem Gebiet sind, dieses Verfahren durchführen, können verschiedene gesundheitliche Probleme auftreten. Aus diesem Grund sollten ausgewiesene Fachaerzte und Kliniken bevorzugt werden. Es ist auch sehr wichtig, dass die Operation in einer sterilen Umgebung durchgeführt wird.

Ablauf nach der Haartransplantation

Nach der Haartransplantation sind im Transplantationsbereich des Kopfes des Patienten rote Krusten zu sehen. Patienten können Verkrustungen vorbeugen, indem sie sich einmal täglich den Kopf waschen. Innerhalb von 10 Tagen nach der Operation werden die Krusten vollständig abgeworfen und die Pflanzfläche verheilt.

Wenn die Krusten fallen, fallen die transplantierten Haare aus. Innerhalb von 15-30 Tagen kehrt der Patient zum Aussehen vor der Aussaat zurück. Danach ändert sich das Aussehen für 3 Monate nicht. Nach 3 Monaten beginnt neues Haar zu wachsen.

Die Veränderung des Patienten zeigt sich meist im 5. und 6. Monat. Das Ergebnis der Aussaat ist nach 1 Jahr deutlich zu sehen. Bei diesem ganzen Ablauf sollten Sie die Empfehlungen Ihres Arztes befolgen und darauf achten, Ihr neues Haar nicht zu strapazieren. Wenn Sie all diese Hinweise beachten, verkürzt sich Ihr Heilungsablauf und Ihre Haare wachsen schneller.


Resourcen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hair_transplantation

 

{{translate('Yorumlar')}} ({{yorumsayisi}})

{{translate('Yorum Yap')}} / {{translate('Soru Sor')}}